Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Tourist-Information im Bürgerbüro Helmstedt

 (Bildrechte: © Stadt Helmstedt)

Auskünfte, Tipps, detaillierte Informationen über Sehenswürdigkeiten, Souvenirs, Postkarten, Tickets zu Kulturveranstaltungen, Fahrkarten zu ÖPNV

Willkommen in Helmstedt

Das niedersächsische Helmstedt liegt an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt und ist eine Stadt mit reicher Geschichte.  Im Jahr 952 erstmals urkundlich erwähnt, wurden Helmstedt 1247 die Stadtrechte verliehen. Heute umfasst die Kreisstadt mit ca. 25.000 Einwohnern den historischen Stadtkern, angrenzende Siedlungsgebiete und die Ortschaften Barmke, Emmerstedt, Bad Helmstedt, Offleben und Büddenstedt. Neben knapp 400 Fachwerk- und Professorenhäusern aus dem 16. Und 17. Jahrhundert weist die Helmstedter Altstadt Bauwerke aus der Romanik und zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf.

Helmstedt war schon immer vom Handel geprägt. Im 15. Und 16. Jahrhundert gehörte die Stadt dem Hansebund an. Aber nicht nur der Handel machte Helmstedt zu einer bedeutenden Stadt, sondern auch die 1576 gegründete Landesuniversität. Die historische Hanse- und Universitätsstadt bietet heute eine Vielzahl an Handel, Dienstleistungs-, Freizeit- und Kulturangeboten. Inmitten des Naturparks Elm-Lappwald finden sich Orte der Erholung und Entspannung genauso wie ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz direkt vor der Haustür.

Neben  Berlin ist Helmstedt die Stadt, die viele mit der deutsch-deutschen Grenze verbinden. Während der deutschen Teilung am wichtigsten Grenzübergang gelegen, hat sich Helmstedt zu einer  „Stadt der Einheit“ mitten im Herzen von Europa gewandelt. Über die Straße oder Schiene ist die charmante Kleinstadt schnell zu erreichen. Entdecken Sie die „Stadt der Einheit“ – wir freuen uns auf Sie!

Blick auf den Marktplatz in Helmstedt (Foto: © Stadt Helmstedt)

Öffentliche Stadtführungen

Von April bis Oktober jeden 1. Samstag im Monat zu verschieden Themen an verschieden Orten. Kosten pro Person ab 7 Jahren 3,- EUR. Inhaber der Elm-Lappwald  Card erhalten bei Vorlage 50 % Rabatt. Die Elm Lappwald Card ist in der Tourist-Information im Bürgerbüro der Stadt Helmstedt, Zonengrenz-Museum, Kreis- und Universitätsmuseum, Tourist-Information in Königslutter, Tourist-Information Schöningen sowie dem paläon zum Preis von 3,- € erhältlich. Eine Anmeldung nehmen die Mitarbeiten in der Tourist-Information im Bürgerbüro unter Telefon  05351 171717 entgegen. Eine spontane Teilnahme ist möglich. Andere Termine oder individuelle Stadt- oder Themenführungen nach Vereinbarung.

Der Lappwaldsee

Lappwaldsee: vom Tagebau zum Badesee

Dort, wo sich ehemals die Tagebaue Helmstedt und Wulfersdorf befanden, entwickelt sich ein reizvolles länderübergreifendes Bade- und Freizeitgewässer – der Lappwaldsee. Bis voraussichtlich 2032 entsteht hier der drittgrößte See in Niedersachsen, doch schon jetzt lohnt ein Weg zum ausgekohlten Tagebau.

Öffentliche Führungen am Lappwaldsee

Von Mai bis September jeden 2. Samstag im Monat zu verschiedenen Themen an verschieden Orten. Kosten ab 7Jahren 3,- EUR pro Person. Eine Anmeldung ist erforderlich und nehmen die Mitarbeiten in der Tourist-Information entgegen. Geführte Wanderungen an anderen Terminen oder geführte Radtouren (mit dem eigenen Fahrrad) nach Vereinbarung.

Lappwaldsee und Lappwald

Tipps

Parkplätze in der Innenstadt am Holzberg
Parkplatz am Lappwaldsee, Ende Büddenstedter Weg in Helmstedt
Vom Bahnhof aus ca. 5 Gehminuten in die Innenstadt
Wohnmobilstellplatz am Maschweg, Stellplatz für ca. 20 Wohnmobile zentral gelegen, Ver- und Entsorgungsstation, ca. 10 Gehminuten in die Innenstadt
Wohnmobilstellplatz am Brunnentheater in Bad Helmstedt, Stellplatz für ca. 5 Wohnmobile, naturnah und ruhig gelegen, 3,5 km zur Innenstadt Helmstedts, herrliche Rad- und Wanderwege