Zum Inhalt springen

Verein Grenzenlos - Wege zum Nachbarn e. V.

 (Bildrechte: Verein Grenzenlos e.V.)

Geschichte erleben – das Projekt Grenzenlos macht das möglich! Begegnen Sie einzigartigen Relikten aus der Zeit der deutsch-deutschen Teilung und erfahren Sie Wissenswertes und neue Erkenntnisse über diese uns prägende Vergangenheit.

Wir machen Geschichte erlebbar!

Auf der 3,5-stündigen organisierten und begleiteten Rundfahrt erleben Sie die deutsche Grenzgeschichte hautnah. Einmalig in Deutschland ist die räumliche Konzentration der einzigartigen Relikte der früheren innerdeutschen Grenze in der Region Helmstedt.
Sie können während der Rundfahrt „Grenzenlos“ folgende historische Orte besichtigen:

Die Rundfahrt und ihre Stationen dokumentieren das Zusammenprallen der verschiedenen Staats- und Wirtschaftssysteme ebenso wie auch die Entwicklung des Zueinanderfindens und Zusammenlebens von Menschen, die für Jahrzehnte von diesen unterschiedlichen Systemen geprägt wurden. Dazu wurden erlebbare Zeitdokumente mit historischem und wissenschaftlichem Hintergrundinformationen optimal kombiniert.

Der Blick richtet sich dabei jedoch nicht nur in die Vergangenheit, sondern ebenso auf die Möglichkeiten, Chancen und Probleme der Zukunft. Dafür bieten besondere Veranstaltungen eine Plattform für Interessierte.

Ehemalige innerdeutsche Grenze bei Hötensleben (Foto: Verein Grenzenlos e.V.)

Tipps

  • Start- und Endpunkt der Rundfahrt Grenzenlos (Zonengrenz-Museum Helmstedt) ist gut via Bahn/Pkw erreichbar
  • Busse können an den öffentlichen Bushaltestellen vor und gegenüber des Zonengenz-Museums Helmstedt geparkt werden, dürfen nur den ÖPNV nicht behindern
  • Historische Innenstadt in unmittelbarer Nähe
  • Individuelle Angebote werden auf Wunsch zusammengestellt

Impressionen der Rundfahrt Grenzenlos: Grenzdenkmal Hötensleben und Gedenkstätte Marienborn

Helmstedter Universitätstage

Anknüpfend an die Helmstedter Universitätstradition werden im Rahmen des Projektes „Grenzenlos – Wege zum Nachbarn“ seit 1995 jeweils in zeitlicher Nähe zum Tag der deutschen Einheit Helmstedter Universitätstage durchgeführt. Weitere Informationen