Sommernacht am Kaiserdom: Das war 2019 - freuen wir uns auf 2022

PDF

Redaktioneller Artikel
Jan-Christoph Ahrens
02. August 2020

Ein Highlight in Königslutter am Elm ist sicherlich die Sommernacht am Kaiserdom - magisch, musisch, märchenhaft. Alljährlich finden sich mehrere Tausend Besucher ein, um Künstlern auf verschiedenen Bühnen zu lauschen oder sich von Elfen veralbern zu lassen. 2020 - und auch 2021 - musste die Sommernacht corona-bedingt ausfallen. Hier ein Rückblick auf 2019.
© Jan-Christoph Ahrens für zeitORTE.

Ein lauer Sommerabend Ende Juli 2019. Ich mache mich auf nach Königslutter. Heute findet die Sommernacht im und am Kaiserdom statt.Ich freue mich auf gute Live-Musik und hoffe auf die ein oder andere Überraschung.

Denn versprochen wird: "An vier Spielorten erwartet Sie ein außergewöhnliches Musikprogramm von Klassik über Pop bis Rock. Ob mit Freunden, in Begleitung guter Bekannter oder zu zweit – genießen Sie die einzigartige Atmosphäre im Kaiserdom, im Kreuzganghof, im Refektorium und im zauberhaft dekorierten Berggarten, der zu fortgeschrittener Stunde in farbiges Licht getaucht wird."

Angekommen folge ich einfach den Menschen, die vorbei am Museum Mechanischer Musikinstrumente um den Kaiserdom herum laufen.

Die Außenbereiche sind liebevoll dekoriert, der Kreuzgang ist illuminiert und es kommt gleich eine ganz besondere Stimmung auf. Der Abend kann also beginnen. Ich folge den Besuchern zum Berggarten - dort gibt es auf der Hauptbühne die offizielle Eröffnung der Sommernacht.

Sistergold im Dom

Als erste meiner Stationen schaue ich mir Sistergold im Dom an. Vier Frauen, vier Saxophone – ein mitreißender Jazz-Sound schon zu Beginn, wenn die Damen durch das Langhaus zur Bühne schreiten. Für die Sommernacht am Kaiserdom haben die vier Musikerinnen ein spezielles Programm zusammengestellt, mit dem sie zu einem amüsanten Ritt durch die Musikstile einladen: Tango, Samba, Swing, Klassik, Popmusik und Eigenkompositionen vermischen sich zu einem Ganzen. Ein schöner Auftakt für die Nacht.

Alle 30 Minuten ungefähr startet das Programm an den einzelnen Spielorten auf's Neue. Der Programmablauf ist eine gute Orientierung, damit man alle Künstler erleben kann.
Meine weitere musikalischen Stationen an diesem Abend: Rock'n'Roll und Schabernack von TONTRÄGER, kreative Gitarrenklänge von Rossini Hayward, "vergessene Lieder" von Thomas Koch und Thomas Schimm und noch mehr innovative Jazzklänge vom Duo JazzPresso.

Zwischen den Konzerten schlendere ich über das Gelände. Ab und an nieselt es ein wenig, was der Stimmung aber keinen Abbruch tut.
Die verschiedenen Gastronomiestände versüßen mir den Abend - allerdings muss ich aufpassen, dass ich mein Essen auch behalte. Die Elfen, die überall über das Gelände stromern, sind ziemlich neugierig. Am Ende luxt mir eine Elfe sogar meine Brille ab.

Hier sei eingeschoben: Großes Lob an das Team der Elfenagentur und an all die anderen fantastischen Walk-Acts dieses Abends - amüsant, unaufdringlich, bemerkenswert und erlebenswert!

Persönliches Highlight zum Abschluss: Mánran

Auf der Hauptbühne im Berggarten spielt Schottlands führende Scot Rock Band. Mittlerweile hat es aufgehört zu nieseln und ich suche mir einen Platz in der Menge.
Ewen Henderson hat eine einzigartige Stimme und wird von schottischen Bagpipes und irischen Uillean begleitet. Es entsteht ein ganz spezieller und mitreißender Sound. Gesungen wird sowohl auf Gälisch als auch Englisch. Die fünf Schotten und ein Ire werden als Meister bezeichent, wenn es um eine feine Balance von Pipes, Fiddle, Akkordeon mit Schlagzeug, Gitarre und E-Bass geht - dem kann ich nur zustimmen.

Dank an die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

Die Sommernacht am Kaiserdom wird veranstaltet und organisiert vom Team der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz. Mit der gelungen Mischung aus verschiedenen Musik-Genres, erstklassigen Walk-Acts und einem tollen gastronomischen Angebot haben sie die Sommernacht 2019 wirklich magisch - musisch - märchenhaft werden lassen. Ich kann nur erahnen, wie viel Arbeit und Herzblut in der Organisation steckt.

Vorfreude auf 2023

Wichtig zu wissen: Der Vorverkauf startet immer Anfang April - und schnell sein ist ganz wichtig!
Wir werden auf unseren Social Media-Kanälen darauf aufmerksam machen!

Kaiserdom in 2023 besuchen: Führungen werden wieder angeboten

Nachdem es corona-bedingt einige Zeit keine öffentlichen Führungen durch den Kaiserdom geben konnte, werden die öffentlichen Führungen durch den Dom wieder angeboten.

Sie erfahren alles Wissenswerte zum Bauwerk, dessen Geschichte und Architektur, zur Bauskulptur und zu den Malereien des 19. Jahrhunderts. Der Rundgang umfasst in der Regel die beiden Portale und die Hauptapsis mit dem berühmten Jagdfries, den Innenraum sowie den angrenzenden Kreuzgang.

Wann?
April bis Oktober samstags und sonn- und feiertags ab 14.00 Uhr. (In den Wintermonaten nur sonn- und feiertags.)

Kosten:
4,00 Euro pro Person (Kinder und Jugendliche frei)

Treffpunkt:
Löwenportal (siehe Aufmacherfoto :-) )

Unsere Empfehlung

Kaiserdom
Kirche

In der Nähe

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.