Vom Oderwald zu den Bodensteiner Klippen

GPX

PDF

39,38 km lang
Fahrrad
Dieser Radwanderweg führt von der Mitte des Landkreises Wolfenbüttel zu den Bodensteiner Klippen in die Hainberge an den westlichen Rand des Landkreises.

Beschauliche Dörfer, naturnahe Wege, Wälder, Klippen und Historie - diese abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tour ist für Naturfreunde, die sich mal wieder auspowern möchten, ein Genuss.

 



 

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Wegbeschreibung

Der Ausgangspunkt der Radtour nach Bodenstein ist das beschauliche Dorf Dorstadt. Diesen Startpunkt erreichen Sie auf dem Weser-Harz-Heide-Radfernweg von Wolfenbüttel kommend nach etwa 9 km.  


Der Weg führt Sie zunächst auf teilweise schwierigem Gelände bergauf an den Rand des Oderwaldes. Auf einem herrlichen Naturweg durch den Wald gelangen Sie über Klein Flöthe und Groß Flöthe nach Salzgitter- Flachstöckheim. Ein markanter Walnussbaum begrüßt Sie hier. Der am Ortseingang liegende Mühlenteich und der kleine Park im Ort laden zu einer Rast ein. Anschließend fahren Sie über Salzgitter-Ohlendorf nach Klein Mahner. Am Ortseingang von Klein Mahner sehen Sie die Betriebsanlagen der Warnetalbahn (WTB). Ein Museumsbahnhof und viele historische Wagen geben Anlass zum Verweilen. Bei Voranmeldung besteht hier die Möglichkeit einer Draisinenfahrt.


Im nächsten Ort Groß Mahner biegen Sie am Ortseingang vor den Bahngleisen links ab und erreichen über den „Nordring“ Salzgitter-Bad. Vielleicht haben Sie auf dem Weg dorthin das Glück, dass Ihnen eine schnaufende und pfeifende Dampflok der WTB entgegenkommt.


Im Stadtgebiet von Salzgitter Bad sollten Sie sich etwas Zeit für eine Besichtigung der Altstadt mit dem Teehaus, dem Tillyhaus und dem Rosengarten nehmen.


Vom Stadtverkehr in Salzgitter-Bad können Sie sich auf dem weiteren Weg nach Salzgitter-Ringelheim erholen, denn entlang der Innerste führt der Radweg durch ein nahezu unberührtes Naturgebiet. Der Wegrand an den Ufern bietet sich für eine kurze Verschnaufpause an. In Salzgitter-Ringelheim angekommen, lohnt sich eine Besichtigung des Schlosses mit Schlosspark. Nach der Überquerung der Innerste führt Sie die Tour anschließend direkt in den Ort Sehlde. An der Hauptroute gibt es hier zwei Einkehrmöglichkeiten und auch die Dorfkirche ist einen Abstecher wert. Am Ortsausgang Sehlde führt der direkte Weg zum Jägerhaus auf einer stark befahrenen Landstraße steil bergan. Um diesen zu umgehen, folgen Sie der Ausschilderung nach Süden parallel zu den Hainbergen über Neuwallmoden durch das Neiletal und gelangen direkt nach Bodenstein, dem Ziel der Radtour. Der ausgeschilderte Weg endet an einem Wendehammer, von dem Sie nunmehr einen anschließenden Spaziergang zu den Bodensteiner Klippen unternehmen können. Sie können die letzten Meter durch den Wald auch per Rad bewältigen. Nicht versäumen sollten Sie an dieser Stelle den Besuch der bekannten Hubertusgrotte. Hierbei handelt es sich um eine in den Fels geschlagene Kapelle, in deren Reliefs die Sage des heiligen Hubertus dargestellt ist. 

Sicherheitshinweise

Tourenverlauf: Dorstadt – Klein Flöthe – Flachstöckheim – Ohlendorf – Klein Mahner – Groß Mahner - Salzgitter Bad – Salzgitter Ringelheim – Sehlde – Wallmoden - Bodenstein


 


Ausgebaute Wirtschaftswege wechseln mit mehr oder weniger befestigten Feld- und Waldwegen. Kürzere Streckenabschnitte verlaufen auf Kreis- und Landstraßen.


 


Die Tour ist zweierlei beschildert: Von Ost nach Wets weist die Bodensteinplakette den Weg, von West nach Ost ist die Route mit der Oderwaldplakette ausgeschildert.


 


Sollten Ihnen Schäden, Verschmutzungen an der Route und der Beschilderung auffallen, so können diese dem Landkreis Wolfenbüttel gemeldet werden:

Ausstattung

Ein Fahrradhelm sowie ein verkehrstaugliches Fahrrad sollte bei der Tour zur Ausrüstung gehören. Proviant für unterwegs ist empfehlenswert.

Tipp des Autors

* Museumsbahnhof Warnetalbahn, Klein Mahner
* Teehaus, Tillyhaus und Rosengarten in Salzgitter-Bad
* Schloss Ringelheim mit Schlosspark
* Bodensteiner Klippen mit Hubertusgrotte


Für Hin- und Rückweg sollten Sie den ganzen Tag einplanen. Da die Strecke an die Bahnhöfe Salzgitter Bad und Salzgitter Ringelheim angebunden ist, kann sie jedoch auch in einzelnen Etappen bewältigt werden. 

Anreise & Parken

Die Tour ist geeignet für Bahnreisende und kann mit dem öffentlichen Nahverkehr erreicht werden. Nähere Informationen zur Anreise entnehmen Sie bitte der Rubrik "Öffentliche Verkehrsmittel".


Der Regionalbahnhof Börßum liegt an der Bahnstrecke Braunschweig - Bad Harzburg/Vienenburg

In Börßum und Salzgitter-Ringelheim stehen kostenfreie Parkplätze am Bahnhof zur Verfügung.


 

Öffentliche Verkehrsmittel

Möchten Sie die Tour in Dorstadt beginnen, so befindet sich der nächstgelegene Regionalbahnhof in Börßum (ca. 5 km)
Von Bodenstein erreichen Sie den Regionalbahnhof in Salzgitter-Ringelheim (ca.9 km).


Reiseauskunft Deutsche Bahn: http://reiseauskunft.bahn.de
EFA Fahrplanauskunft: https://www.efa.de
ZGB: https://www.zgb.de

Literatur

Auszeit - das Urlaubs- und Reisemagazin für das Nördliche Harzvorland


Bestellung ( info@nhavo.de ) bzw. Download http://www.noerdliches-harzvorland.com/medien/


 


Broschüre inkl. Übersichtskarte  "Wolfenbüttel per Rad" (Maßstab 1:50.000) https://www.wolfenbuettel.de/Tourismus/Freizeit/Radfahren


Zahlreiche Radfernwege, Radwanderwege und Tourenvorschläge führen Sie auch durch die malerischen Landschaften des Nördlichen Harzvorlandes zu eindrucksvollen Zeugnissen der regionalen Kulturgeschichte. Hier finden Sie einen Überblick über alle Radfern- und Radwanderwege, die durch das Nördliche Harzvorland verlaufen. Zudem werden sechs vom ADFC Wolfenbüttel ausgearbeitete Tourenvorschläge dargestellt, die Fahrspaß und tolle Erlebnisse garantieren.


 

Karte

Sehenswürdigkeiten im Nördlichen Harzvorland http://www.noerdliches-harzvorland.com/karte/


 


Broschüre inkl. Übersichtskarte  "Wolfenbüttel per Rad" (Maßstab 1:50.000
https://www.wolfenbuettel.de/Tourismus/Freizeit/Radfahren
Zahlreiche Radfernwege, Radwanderwege und Tourenvorschläge führen Sie auch durch die malerischen Landschaften des Nördlichen Harzvorlandes zu eindrucksvollen Zeugnissen der regionalen Kulturgeschichte. Hier finden Sie einen Überblick über alle Radfern- und Radwanderwege, die durch das Nördliche Harzvorland verlaufen. Zudem werden sechs vom ADFC Wolfenbüttel ausgearbeitete Tourenvorschläge dargestellt, die Fahrspaß und tolle Erlebnisse garantieren.


 


Rad- und Wanderkarte Nördliches Harzvorland & Salzgitter (Maßstab 1: 50.000, Verlag Public Press)
http://www.publicpress.de/rad-und-wanderkarten/nordliches-harzvorland-salzgitter-wolfenbuttel.html


 


ADFC Regionalkarte Braunschweig und Umgebung (Maßstab 1:75.000)
Von Braunschweig, im Zentrum der Radkarte, radeln Sie bis Hildesheim, Bad Salzdetfurth, Lamspringe, Langelsheim, Goslar, Vienenburg, Schöningen, Helmstedt, Wolfsburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Peine, Ilsede und Hohenhameln. Im Karteninnern erradeln Sie dabei unter anderem Königslutter am Elm, Wolfenbüttel, Salzgitter und Lengede. Der Naturpark Elm-Lappwald, die Fahle Heide bei Gifhorn und der Salzgittersee gehören zu den Naturaspekten der Radkarte.
https://www.fahrrad-buecher-karten.de/index.php/adfc-regionalkarten/braunschweig-und-umgebung.html

Weitere Infos / Links

http://www.noerdliches-harzvorland.com/


http://www.wolfenbuettel.de/Tourismus/Freizeit/Radfahren


Eine Übersichtskarte aller Radtouren durch das nördliche Harzvorland können Sie zusammen mit der Broschüre "Wolfenbüttel per Rad" in den Tourist-Informationen im Nördlichen Harzvorland sowie in der Geschäftsstelle des Tourismusverbandes erwerben.

Autor:in

Jessica Lau

Organisation

Nördliches Harzvorland Tourismusverband e.V.

Wegpunkte

Freilichtmuseum Gitter
Museum
Klosterkirche Ringelheim
Kirche
Tourist-Information Salzgitter, Nebenstelle
Tourist-Information

In der Nähe

Tourdaten
Start: Dorstadt oder Bodenstein
Ziel: Bodenstein oder Dorstadt

mittel

02:43:00 h

39,38 km

222 m

141 m

82 m

185 m

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.