Muschelkalk-Steinbruch mit Gletschertöpfen / Huy

PDF

Steinwerk
Herzlich Willkommen.
Beim Abbau von Kalksteinen wurden in diesem Steinbruch im Oktober 1910 Hohlräume in dem anstehenden Gestein freigelegt, die mit kugeligen Steinen und feinem Schutt angefüllt waren. Gletschertöpfe sind Gesteinsauswaschungen, die durch die Wirkung eiszeitlichen Schmelzwassers entstanden sind. Die Gletschertöpfe beweisen die Anwesenheit der skandinavischen Inlandsgletscher an diesem Ort. Ihre Entstehung geht auf die Saale-Kaltzeit vor mehr als 200.000 Jahren zurück. Gletschertöpfe im außeralpinen Raum sind sehr selten und werden daher als Naturdenkmal geschützt. 

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Eignung

  • für Familien

  • für Gruppen

  • für Individualgäste

  • für Kinder (ab 10 Jahre)

  • für Schulklassen

Zahlungsmittel

kostenfrei

Anreise & Parken

Starten Sie ihre Wanderung am besten in der Ortschaft Athenstedt.

Ansprechpartner:in

Geopark Trägerverein Braunschweiger Land - Ostfahlen e.V.

Firma

Niedernhof 6
38154 Königslutter am Elm

+49 5353 / 3003

info@geopark-hblo.de

Website

Autor:in

Nördliches Harzvorland Tourismusverband e. V.

Löwenstraße 1
38300 Wolfenbüttel

05331/86-432,-433

info@nhavo.de

Website

Organisation

Nördliches Harzvorland Tourismusverband e. V.

In der Nähe

Muschelkalk-Steinbruch mit Gletschertöpfen / Huy

L 84
38838 Huy

+49 5353 / 3003

info@geopark-hblo.de

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.