Zum Inhalt springen

Tourist-Information Königslutter

 (Bildrechte: G. Joecks / ©Stadt Königslutter)

Die Domstadt am Elm: Einige besondere der über 100 ZeitOrte in Heide | BraunschweigerLAND | Harz sind in und ganz nahe bei Königslutter zu besuchen. Die Touristinfo hat weitere tolle Tipps über die Domstadt Königslutter am Elm!

Kleine Stadt mit Charme

Am nördlichen Elmrand liegt die Stadt Königslutter, die ihren Namen dem König und Kaiser Lothar III. und dem Lutterbach verdankt. Die Tourist-Information befindet sich in einem der beiden Rathäuser direkt auf dem Marktplatz. Viele aufwendig verzierte Häuser geben Einblicke in die Fachwerkkunst. Die Rundbogen-Tore erinnern an das Brauereiwesen, denn das noch heute überregional bekannte Ducksteinbier verhalf der Stadt einst zu Wohlstand. Der berühmte Kaiserdom, die Museen der Stadt und die idyllische Lage zum Elm mit seinen zahlreichen Rad- und Wanderwegen machen Königslutter zu einem beliebten Ausflugsziel.

Berggarten, westlich des Kaiserdoms
Berggarten, westlich des Kaiserdoms (Foto: A. Greiner-Napp / ©Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz)

Stadtführungen

Entdecken Sie die „Domstadt am Elm“ und erfahren Sie Interessantes über Kaiser Lothar III., der den Kaiserdom errichten ließ, oder über das berühmte Ducksteinbier. Am Marktplatz beginnend, führt Sie unser Stadtführer durch kleine Gassen, an alten Brauhäusern vorbei bis zum beeindruckenden Kaiserdom.

Öffentliche Stadtführungen ohne Anmeldungen finden von April bis Oktober jeden ersten Samstag im Monat um 15.30 Uhr statt.

Stadtführung durch die Altstadt von Königslutter (Foto: G. Joecks / ©Stadt Königslutter)

Erlebnisführungen

Neben Standardführungen bieten wir auch Erlebnisführungen an. Bei der Fachwerksführung „Schiffskehlen und krumme Balken“ hören Sie Wissenswertes über die Handwerkskunst der Zimmerleute, Schmuckformen und Inschriften. Was den Lutternix bei Laune hält, erfahren Sie bei der Sagenführung „Geschichte und Geschichten in Königslutter“. Bei „Der Luttersche Wasserpfad“ werden Sie entlang der Lutter zu alten Mühlen, Brauhäusern und Fabriken geführt.

Erlebnisführung Fachwerk „Schiffskehlen und krumme Balken“ (Foto: G. Joecks / ©Stadt Königslutter)

Bierführung

Woher kommt das berühmte Ducksteinbier? Aus Königslutter! Noch heute erinnern die Fachwerkhäuser mit ihren großen, verzierten Toreinfahrten an das einst blühende Brauwesen in der Stadt. Tauchen Sie ein in die spannende Welt des Ducksteinbiers und erleben Sie Brautradition mit allen Sinnen.

Weitere Aktionen rund um das Thema „Bier“ finden Sie hier

Das traditionell aus Königslutter stammende Ducksteinbier. (Foto: G. Joecks / ©Stadt Königslutter)

Weitere Führungsangebote

Kaiserdom
Erleben Sie eine Führung durch eines der bedeutendsten Bauwerke der Romanik in Deutschland und erfahren Sie Wichtiges zur Geschichte und Architektur des Wahrzeichens Königslutters.

Museum Mechanischer Musikinstrumente
Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise in die Musikgeschichte. 250 funktionstüchtige Instrumente aus drei Jahrhunderten zeigen die beeindruckende Entwicklung von der Spieluhr bis zum Schallplattenspieler.

UNESCO Geopark Harz.Braunschweiger Land.Ostfalen
Führungen im Geopark-Infozentrum, Aktionen in der Natur oder geführte Wanderungen – hier erfahren Sie alles über die regionale Landschaftsgeschichte.

 

Nördlicher Kreuzgangflügel des Kaiserdoms (Foto: A. Greiner-Napp / ©Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz)

Mitmachen und dabei sein

  • Beim Domfest rund um den Kaiserdom kommen nicht nur Mittelalterfans auf ihre Kosten.
  • Jedes Jahr im Juli findet das traditionelle Ducksteinfest rund um die rotblonde Bierspezialität statt.
  • Besuchen Sie ein Konzert beim Klassik-Festival „Domkonzerte“ im beeindruckenden Kaiserdom.
  • In gemütlicher Atmosphäre können Sie sich auf dem Adventsmarkt rund um die Stadtkirche auf die besinnliche Weihnachtszeit einstimmen.
  • Das gesamte Veranstaltungsangebot finden Sie hier.
  • Königslutter erleben und gleichzeitig sparen: Mit der Entdeckerkarte.

Tipps

  • Entdecken Sie den größten Buchenwald Norddeutschlands auf seinen zahlreichen Rad- und Wanderwegen.
  • Kostenlose Parkplätze sind wenige Schritte vom Marktplatz entfernt vorhanden.
  • Ein kostenfreier Wohnmobilstellplatz befindet sich nur 300 Meter vom Zentrum entfernt.
  • Nahverkehrszüge fahren stündlich nach Braunschweig und Helmstedt. Nach Wolfsburg gibt es eine direkte Busverbindung.