Zum Inhalt springen

Hoffmann von Fallersleben-Museum

 (Bildrechte: Hoffmann-von-Fallersleben-Museum/Meike Netzbandt)

Highlights

  • Deutsche Geschichte und Literatur spannend erzählt
  • Multimedial-interaktive Gestaltung, z.B. Hoffmann-Karaoke
  • Ein Ort für soziale, kulturelle und politische Begegnungen

Di. -Fr.: 10 - 17 Uhr

Sa.: 13 - 17 Uhr

So. / Feiertag: 11 - 17 Uhr

Geschlossen: Mo., 1. Januar, Osterdienstag, Pfingstdienstag, 24., 25. und 31. Dezember

Freier Eintritt

Führungen: ab 50 Euro

Hoffmann von Fallersleben: In aller Munde sind seine Kinderlieder, allen bekannt ist sein „Lied der Deutschen“, das zur Nationalhymne wurde.

Dichter, Germanist und singender Freiheitskämpfer

Im Hoffmann-von-Fallersleben-Museum begegnen die Besucher einerseits wie auf einer Zeitreise dem Dichter der deutschen Nationalhymne und vieler Kinderlieder und tauchen in das für unsere Geschichte so wichtige 19. Jahrhundert ein. Dabei lernen sie den kleinen Jungen aus Fallersleben ebenso kennen wie den romantisch verliebten Studenten oder den detektivisch arbeitenden Sprachwissenschaftler. Auf oft überraschende und unterhaltsame Weise ist mehr über Hoffmanns Biografie zwischen Freundschaften, z. B. mit den Brüdern Grimm, seinen ganz persönlichen und hochpolitischen Träumen im Vormärz und zur Märzrevolution 1848/49 sowie seinen Kampf für „Einigkeit und Recht und Freiheit“ zu erfahren.

In aller Munde: Hoffmanns Lieder und Nationalhymne

Andererseits wird aus der Gegenwart auf Hoffmanns Werk geblickt, auf die besondere Qualität seiner in unserem Kulturschatz lebendigen Gedichte und Lieder. Hier spielt die Musik eine besondere Rolle, war Hoffmann doch einer der meistvertonten Dichter seiner Zeit. Bis heute werden seine Kinderlieder wie „Alle Vögel sind schon da“ oder „Ein Männlein steht im Walde“ wie Volkslieder gesungen, denn oft ist Hoffmanns Autorenschaft unbekannt.

Das „Lied der Deutschen“ aus Hoffmanns Feder ist seit rund 100 Jahren Nationalhymne. Dabei spiegelt die Geschichte der unterschiedlichen Fassungen die Entwicklungen auf dem Weg zur Demokratie des seit 1990 wiedervereinigten Deutschlands wider.

Mitmachen und dabei sein

  • Öffentliche und zu buchende Museumsrundgänge: Zum Leben und Werk Hoffmanns oder themenspezifisch, z. B. zur Geschichte der deutschen Nationalhymne
  • Sonderausstellungen: Wechselnd und einzelne Themen der Dauerausstellung vertiefend
  • Außerschulischer Lernort
  • Veranstaltungskalender: Veranstaltungen von Lesungen, Konzerten, Vorträgen und Talkrunden bis zu Workshops