#WeitschReloaded HARZ. FOTOGRAFIE. HEUTE

PDF

Führung
Inspiriert von den Landschaftsdarstellungen des Künstlers Pascha Weitsch, die im Rahmen der Sonderausstellung „NATURTALENT – 300 Jahre Pascha Weitsch“ im Herzog Anton Ulrich-Museum präsentiert werden, hat das Museum zu einem Fotowettbewerb in den Sozialen Medien (Instagram) aufgerufen.
300 Jahre nach der Geburt des Künstlers Pascha Weitsch, der den Harz auf Leinwand verewigte, hat das höchste Gebirge Norddeutschlands nicht an Bedeutung verloren – und ist in seiner landschaftlichen Vielfalt inzwischen „instagrammable“. Insbesondere auf der audiovisuellen Plattform Instagram spiegelt sich die Begeisterung für die sagenumwobene Gebirgslandschaft mannigfaltig wider. Sie ist Teil eines Phänomens einer neuen deutschen Landschaftsfotografie, welche nach Gründung des Fotografen-Kollektivs "German Roamers" im Jahr 2015 ein neues Level erreichte: Die Outdoor-Fotografen entwickelten nicht nur eine neue digitale Bildsprache, sie demonstrierten auch wie vielfältig die Landschaften Deutschlands sind.

Vor diesem Hintergrund entwickelte der Harz mit seinen ausgedehnten Wäldern, bizarren Felsen, jahrtausendealten Mooren und ursprünglichen Bachläufen sein Potenzial in den sozialen Medien. Als Ergebnis des Fotowettbewerbs auf Instagram präsentiert die Ausstellung #WeitschReloaded – HARZ. FOTOGRAFIE. HEUTE den zeitgemäßen Blick naturbegeisterter Fotograf*innen auf den Harz im Wandel der Zeit.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Preisinformationen

Erwachsene 9,00 € | ermäßigt 7,00 € | Kinder (6–17 Jahre) 2,00 €

Autor:in

der jeweilige Veranstaltende

Organisation

Veranstaltungskalender für die Region, ein Service der Allianz für die Region GmbH

Terminübersicht

Dienstag, den 05.03.2024

11:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch, den 06.03.2024

11:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag, den 07.03.2024

11:00 - 18:00 Uhr

In der Nähe

Herzog Anton Ulrich-Museum

Museumstraße 1
38100 Braunschweig

0531 1225-2424

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.