Linebug

PDF

Konzert
Audio visuelles Konzert von der dänischen Liedermacherin Line Bøgh und dem Maler Christian Gundtoft
Wir (Line Bøgh und Christian Gundtoft) sind 2021 von Kopenhagen nach Zeitz gezogen, und während wir in Deutschland herumgereist sind und Konzerte gespielt haben, wurden wir oft gefragt, warum wir uns für diese "GEISTERSTADT" in "DUNKEL-DEUTSCHLAND" entschieden haben, anstatt nach Hamburg, Berlin, Köln, München - oder einfach irgendwohin - zu gehen.

Generell sind wir in der ehemaligen DDR auf viele Vorurteile und starke Meinungen über Städte gestoßen – oft von Menschen, die diese Orte noch nie selbst besucht haben. Das hat uns neugierig gemacht, denn diese Meinungen stimmten nicht mit unseren eigenen Erfahrungen überein, tatsächlich dort zu leben. Deshalb haben wir uns entschlossen, 10 verschiedene Städte in der ehemaligen DDR zu besuchen und nach neuen Geschichten zu suchen.


PORTRAITS OF INVISIBLE PLACES ist eine Mischung aus Musik, Video und Kunstwerk. Jede der 10 Städte inspiriert einen Song, ein Musikvideo und ein physisches Kunstwerk.



LINEBUG



Eine verlassene Industriestadt im Osten Deutschlands kann manchmal ein sehr attraktiver Ort sein. Im Fall des dänischen Duos Linebug ist die ehemalige herzogliche Residenz Zeitz in Sachsen-Anhalt eine große Inspirationsquelle. Nachdem die Singer-Songwriterin Line Bøgh und der Maler und Digitalkünstler Christian Gundtoft auf Deutschlandtournee gingen, verliebten sie sich in den rauen Charme des 27.000-Seelen-Nestes und zogen Anfang 2021 von Kopenhagen in die ostdeutsche Provinz.

"Die Deutschen selbst empfinden den Osten Deutschlands oft als rau - und ich denke, das ist in gewisser Weise historisch bedingt. Alles in Dänemark ist so schick und schick und teuer, und um ehrlich zu sein, habe ich genug davon", sagt Line. "Es gibt nur wenige Möglichkeiten für Leute, etwas Nischenhaftes, etwas Experimentelles zu tun."



Und als Nischenprojekt ist das für Linebug sehr wichtig. Musikerin Line war mit vielen Projekten beschäftigt, bis sie 2019 beschloss, mit ihrem Partner Christian etwas ganz Einzigartiges zu machen: Er kreiert handgezeichnete, animierte Musikvideos zu ihren Songs, die während der Konzerte zum Leben erweckt werden. Die Illustrationen werden so an die Wand projiziert, dass Lines Performance Teil einer Art überdimensionaler Graphic Novel wird: Eine Blume scheint aus ihr herauszuwachsen, dann wird sie Teil einer Szene in einem Vergnügungspark mit Karussell und Riesenrad, dann ein paar Küsse im Hintergrund, gemalt in leuchtenden Farben und dicken Linien, als wäre Klimt als Graffiti-Künstler auferstanden.



"Wenn man die Zeichnungen zu wörtlich aus den Texten ableitet, kann es langweilig werden, und wenn man zu abstrakt wird, geraten Musik und Visuals aus dem Zusammenhang", sagt Christian. "Eine gute visuelle Interpretation sollte die Songs öffnen, den Text und die Musik unterstützen und gleichzeitig ein Eigenleben haben." Das ist den beiden Kreativen gelungen, ganz im Sinne von A-has Take On Me oder Pink Floyds The Wall.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Preisinformationen

Hutkasse (freiwillig)

Autor:in

der jeweilige Veranstaltende

Organisation

Veranstaltungskalender für die Region, ein Service der Allianz für die Region GmbH

Terminübersicht

Freitag, den 08.03.2024

20:00 - 22:00 Uhr

In der Nähe

Spunk CafeBar

Am Füllerkamp 74
38122 Braunschweig

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.