In a gadda da cubiditatis

PDF

Theater sonstige
In a gadda da cubiditatis
In a gadda da cubiditatis
Haben Sie schon mal überlegt, wie man in der Zukunft unsere Epoche nennen wird? Der Begriff Romantik kommt beispielsweise vom Wort „romanca“ – was so viel bedeutet wie Erzählungen, Legenden und Märchen der indigenen Völker, die im Mittelalter in den römischen Provinzen lebten. Den Begriff „Barock“ haben Literaturhistoriker von Kunsthistorikern übernommen. Der Name leitet sich von dem portugiesischen Begriff barocco ab, der für eine „seltsam geformte, schiefrunde Perle“ steht. Und was würde zu uns passen?
Kunst und Kultur, auch wenn während der Pandemie als systemirrelevant betrachtet und zu den ersten Opfern des Lockdowns verurteilt, hatten schon immer eine herausragende Bedeutung für Menschen im Hier und Jetzt. Sie spiegeln gesellschaftliche Trends, Verhaltensmuster und Debatten wider und zeichnen damit ein Porträt der gegenwärtigen Gesellschaft. Sehen wir dann auf diesem Bild tatsächlich das, was wir sehen wollen? Was sagt also die gegenwärtige Kunst über uns?
In diesem Stück werden wir ein Kunstwerk schaffen, das zum Porträt unserer gegenwärtigen Gesellschaft werden soll. Na ja… Mindestens versuchen wir das. Nur das Wort „malen“ ist längst out. Zuerst müssen wir das richtige Verb finden. Wer weiß, vielleicht ist es der Schlüssel zum zukünftigen Namen unserer Epoche? Und Sie? Sind Sie sich der Tatsache bewusst, dass Sie ein Teil einer Performance sind, das im Hier und Jetzt läuft?
Das neueste Stück von Sophie Delest, der mehrfachen Theater- und Literaturpreisträgerin
Co-Autor der deutschen Fassung: Andreas Moser
Fachberaterin im Bereich Mode, Kunst & Design: Beata Cholewa-Mazurowska
Theaterstück mit Publikumsinteraktion
und in Kooperation mit der Boutique by Netta aus dem Magniviertel
(im Februar dieses Jahres wurde by Netta in Shopping Queen eingekauft:)
Premiere: 20.04.2024 um 19:00 Uhr
Weitere Termine: 21.04.und 27.04, jeweils um 19:00 Uhr
In Kooperation mit dem Verein für Interkulturelle Projekte V.I.P. e.V.
Wir danken für die Förderung dem Kulturinstitut Braunschweig
Fotos: R.Strzolka

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Preisinformationen

Tickets: 13 EUR / Abendkasse 15 EUR
Kauf über die Webseite vom KULT THEATER
Kauf der Karten über die Webseite des Theaters
oder über die Veranstalltersadresse: vip.ev.bs@gmail.com

Autor:in

der jeweilige Veranstaltende

Organisation

Veranstaltungskalender für die Region, ein Service der Allianz für die Region GmbH

Terminübersicht

Samstag, den 27.04.2024

19:00 - 20:15 Uhr

In der Nähe

Das KULT

Hamburger Straße 273
38114 Braunschweig

0176 23993825

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.