Das Jurameer in Schandelah

PDF

Familien/Kinder sonstige
am Geopunkt in Schandelah

Das Grabungsteam des Staatlichen Naturhistorischen Museums in Braunschweig öffnet die Pforten der paläontologischen Grabung am Geopunkt Jurameer Schandelah.
In den Tonsteinen des knapp 180 Mio. Jahre alten Posidonienschiefers, der hier oberflächennah ansteht, wurden in den vergangenen Jahren bedeutsame Fossilfunde gemacht. Hierzu gehören Knochen von Plesiosauriern, Krokodilen, Flugsauriern und mehrere ganze Skelette von Ichthyosauriern und Fischen, die das Meer im Unteren Jura besiedelten. Ein Lehrpfad und eine Infohütte laden dazu ein, mehr über die Besonderheiten dieses speziellen Ortes zu erfahren.
Die Besucher*innen dürfen auf den Halden im Umfeld der eigentlichen Grabung selbst nach Fossilien suchen und haben die Gelegenheit, dem Team bei der Arbeit zuzusehen und Fragen zu stellen.
Für das leibliche Wohl vor Ort sorgt freundlicherweise die Feuerwehr Cremlingen.
Veranstaltung der “Dr. Scheller Stiftung”, des Staatlichen Naturhistorischen Museums und des “Geopark Harz • Braunschweiger Land • Ostfalen”.
Hinweis: Für den Besuch sind festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sinnvoll, bei Bedarf auch Werkzeug (kleiner Hammer, Meißel) für die eigene Fossiliensuche auf der Halde. Da die Parkplätze begrenzt sind, wird die Anreise mit dem Fahrrad oder der Bahn empfohlen.

Der Geopunkt Jurameer Schandelah befindet sich zwischen der Ortschaft Schandelah und der Autobahn A39 mit der Anschlussstelle Scheppau (AS 29).

GPS: N52.287, E10.708

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Autor:in

der jeweilige Veranstaltende

Organisation

Veranstaltungskalender für die Region, ein Service der Allianz für die Region GmbH

Terminübersicht

Sonntag, den 22.09.2024

10:00 - 16:00 Uhr

In der Nähe

Staatliches Naturhistorisches Museum

Pockelsstraße 10
38106 Braunschweig

0531 1225-3000

info.snhm@3landesmuseen.de

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.