Bergbauspuren auf Schritt und Tritt

PDF

Führung
Eine Wanderung durch die Rammelsberger Kulturlandschaft
Ein Angebot im Rahmen der "Woche der Natur"
15. Juni 2024

Wer das Weltkulturerbe Rammelsberg besucht, sich in Begleitung eines Grubenführers nach unter Tage begibt oder die Übertageanlagen erkundet, der ist über die Fülle an authentischen Zeugnissen des vieljahrhundertjährigen Bergbaus, die hier die Zeiten überdauert haben, verblüfft.

Den Blicken weniger frei zugänglich, da von Menschenhand und Natur über die Jahre hinweg verändert, sind die Spuren des Bergbaus, die sich dem kundigen Betrachter außerhalb des ehemaligen Bergwerksgeländes darbieten. Durch den Bergbau wandelte der Rammelsberg sein Aussehen grundlegend. Es entstand eine Landschaft, in der alles dem direkten oder indirekten Einwirken des Menschen unterworfen war.

Der Rammelsberg wurde zur Kulturlandschaft, genauer: zu einer Industrielandschaft, in der sich viele jener Komponenten wiederfinden, die wir auch noch heute einem so bezeichneten Landschaftstyp zuordnen.

So schön die Kulturlandschaft anzusehen ist, so schwerwiegend sind auch die Auswirkungen des Klimawandels. Denn nicht nur der Borkenkäfer gefährden das Waldleben. Damals, zu aktiven Bergbauzeiten, war das Thema der nachhaltigen Waldnutzung ein wesentlicher Bestandteil der Arbeitswelt der Bergleute.

Die Führung ist kostenfrei
Anmeldungen erforderlich unter: info@rammelsberg.de
(Bitte beachten: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt)

Start: 10 Uhr, Maltermeister Turm

Ende: 11:30 Uhr, Maltermeister Turm

Die Führung ist in deutscher Sprache.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Preisinformationen

Bitte anmelden unter info@rammelsberg.de

Autor:in

der jeweilige Veranstaltende

Organisation

Veranstaltungskalender für die Region, ein Service der Allianz für die Region GmbH

Terminübersicht

Samstag, den 15.06.2024

10:00 - 11:30 Uhr

In der Nähe

Weltkulturerbe Rammelsberg - Museum & Besucherbergwerk

Bergtal 19
38640 Goslar

+49 5321 7500

+49 5321 750-130

info@rammelsberg.de

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.