Bergbau, Bäume, Borkenkäfer

PDF

Führung
Harzwald, Holz und Bergbau - Klimawandel und Waldwirtschaft
Das Weltkulturerbe Rammelsberg bietet diesen Sommer spezielle Führungen, die spannende und aufschlussreiche Geschichten über die historische Verbindung zwischen dem Harzwald, Holz und Bergbau vermitteln. Holz war von jeher ein unverzichtbarer Rohstoff für den Bergbau, und Fichtenmonokulturen prägten lange Zeit die Harzer Landschaft. Fichtenholz, aufgrund seiner schnellen Wachstumsrate und positiven Eigenschaften bevorzugt, wurde für den Holzausbau unter Tage, den Bau von Fahrzeugen, Werkzeugen und Maschinen sowie für das „Feuersetzen“ und die Erzeugung von Holzkohle für die Erzverhüttung verwendet.
 
Doch in den letzten Jahren haben extreme Wetterbedingungen und der Klimawandel den Harzer Wäldern stark zugesetzt. Stürme, Trockenheit und der Borkenkäfer haben die Fichtenmonokulturen geschwächt. Heute befindet sich der Harzwald im Wandel hin zu einem artenreicheren Mischwald.
 
Auch in der Vergangenheit hatten menschliche Aktivitäten, insbesondere der Bergbau, erhebliche Umweltauswirkungen, die zu großflächigen Kahlflächen führten. Die Führungen im Rammelsberg beleuchten diese historischen Zusammenhänge und zeigen die vielfältige Nutzung von Holz im Bergbau auf, von den unterirdischen Holzausbauten bis hin zu den imposanten Wasserrädern und dem „Feuersetzen“.
 
Zeit: 14.00 – 16.00 Uhr
Preis: 18 Euro
Bitte anmelden unter info@rammelsberg.de

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Preisinformationen

18 Euro

Autor:in

der jeweilige Veranstaltende

Organisation

Veranstaltungskalender für die Region, ein Service der Allianz für die Region GmbH

Terminübersicht

Mittwoch, den 26.06.2024

14:00 - 16:00 Uhr

Dienstag, den 02.07.2024

14:00 - 16:00 Uhr

Dienstag, den 16.07.2024

14:00 - 16:00 Uhr

In der Nähe

Weltkulturerbe Rammelsberg - Museum & Besucherbergwerk

Bergtal 19
38640 Goslar

+49 5321 7500

+49 5321 750-130

info@rammelsberg.de

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.