Zum Inhalt springen

Industriepark Ilseder Hütte mit Gebläsehalle

 (Bildrechte: André Walther)

Der Industriepark Ilseder Hütte mit Gebläsehalle gehört zu den großen Komplexen der Industriekultur Niedersachsens. Er existierte über den gesamten Zeitraum der Industrialisierung.

Einer der großen Komplexe der Industriekultur in Südniedersachsen

Die Ilseder Hütte, gegründet 1858, blickt auf eine 150jährige Industriegeschichte in der Roheisengewinnung zurück. Auf dem 40 Hektar großen Areal arbeiteten einst bis zu 1.800 Menschen. 1995 wurden als letzte Bereiche die Kokerei und das Kraftwerk stillgelegt.

Mittlerweile erfolgte eine Sanierung des Geländes. Es ist ein großzügiger Gewerbepark entstanden. Einige Relikte der Industriekultur, wie der weithin sichtbare Kugelwasserturm, der Holzkühlturm, die Gebläsehalle und die Umformerstation sind erhalten geblieben und zeugen von einer ereignisreichen Vergangenheit.

Das historische Bild zeigt in einer Luftaufnahme das Gelände der Ilseder Hütte zur Zeit der Roheisenproduktion mit Fabrikhallen, Schornsteinen und Zugschienen. (Foto: Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine mbH)

Industriepfad und Banner erinnern an die Vergangenheit

Der Förderverein Haus der Geschichte – Ilseder Hütte e.V. hat über das gesamte Gelände einen Industriepfad mit 20 Stationen angelegt, es werden Gebäude, Betriebsstätten, Betriebssituationen und Exponate erklärt. In der ehemaligen Umformerstation direkt am Kugelwasserturm zeigt eine Industrieausstellung die Geschichte der Ilseder Hütte. 
Hier ist auch Raum für Privatfeiern und Events.

In einer weiteren Ausstellung (entwickelt in Kooperation mit dem Braunschweigischen Landesmuseum und dem Staatlichen Naturhistorischen Museum Braunschweig) können Sie mittels der bei der Erzgewinnung geborgenen Fossilien und Gesteinen auf die Spurensuche der Erdgeschichte gehen.
Bei der Tourist-Info Peiner Land können auch Führungen außerhalb der Öffnungszeiten gebucht werden.

Diese Luftaufnahme zeigt das Ilseder Hüttengelände aus heutiger Perspektive mit der Umformerstation, dem Wasserturm, der Gebläsehalle, übrig gebliebenen Stahlrohren und anderen Gebäuden auf dem Hüttengelände. (Foto: Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine mbH)

Mitmachen und dabei sein

  • Dauerausstellung zur Geschichte der Ilseder Hütte in der Umformerstation.
  • Ökumenischer Gottesdienst in der Umformerstation an Himmelfahrt.
  • Umformerstation geöffnet jeden ersten Mittwoch im Monat von April bis Oktober von 15 bis 18 Uhr.
  • Die Umformerstation ist jährlich am Tag des offenen Denkmals geöffnet.

Tipps

  • Geparkt werden kann an der Gebläsehalle oder direkt vor der Umformerstation.
  • Vermietung der Location auf Anfrage an Krishna Freytag, Tel. 05172 9492616
  • Die Ilseder Hütte ist Landmarke 22 des UNESCO Geopark Harz.Braunschweiger Land.Ostfalen.