Zum Inhalt springen
Zurück zur Übersicht

Sonderausstellungen im Winter 2020

 (Bildrechte: https://www.facebook.com/117152558331659/posts/2066001603446735/)

Winter vor der Haustür in unserer schönen Region! Auch in diesem Jahr der besonderen Herausforderungen haben zahlreiche unserer zeitORTE-Einrichtungen viele interessante und spannende Ausflugsziele auf die Beine gestellt! Auf dieser Seite gibt es eine Übersicht über die regionalen Sonderausstellungen 2020. Viel Spaß beim Stöbern auf der Seite und Besuchen unserer zeitORTE-Einrichtungen!

Die zeitORTE-Einrichtungen haben gemäß Landesverordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie vrsl. bis 30. November geschlossen. Sie haben Fragen an die Einrichtungen?

Diese Sonderausstellungen stellen wir Ihnen im folgenden Artikel vor:

Sonderausstellungen in Braunschweig

Ausstellung: Nadia Belerique, Jeneen Frei Njootli, Kathy Slade in der Villa Salve Hospes und auf dem Außengelände des Kunstvereins Braunschweig

Der Kunstverein Braunschweig vereint in seiner aktuellen Ausstellung Werke der kanadischen Künstlerinnen Nadia Belerique, Jeneen Frei Njootli und Kathy Slades.

Ausstellung: Gili Tal The Cascades in der Remise des Kunstvereins Braunschweig

Gili Tals Ausstellung The Cascades besteht aus einer Serie digitaler Drucke, die den Innenraum der Remise wie eine unregelmäßige schachbrettartige Fassade bedecken. Die als Window (Rainscreen Wash) betitelten Arbeiten zeigen ein sich wiederholendes stilisiertes Regenmotiv, das im Stil von Stockgrafiken gezeichnet ist.

Gili Tal, The Cascades, Installationsansicht / installation view Kunstverein Braunschweig 2020. Courtesy: Gili Tal und / and Galerie Buchholz, Berlin/Cologne/New York. Photo: Stefan Stark
Gili Tal, The Cascades, Installationsansicht / installation view Kunstverein Braunschweig 2020. Courtesy: Gili Tal und / and Galerie Buchholz, Berlin/Cologne/New York. Photo: Stefan Stark (Foto: Stefan Stark)

Ausstellung: Albrecht Fuchs Album. Portraits 1989-2020 im Museum für Photographie Braunschweig

Mit seinen ebenso sachlichen wie sensiblen Portraitfotografien von internationalen Künstler*innen unterschiedlicher Generationen gehört Albrecht Fuchs (*1964 in Bielefeld, lebt in Köln) seit vielen Jahren zu den auch von den Portraitierten hoch geschätzten Kollegen. Seine Portraits entstehen in Ateliers, im Außenraum, in privater und sonstiger Umgebung.
Die Ausstellung zeigt neben den Portraits in einer kleinen Auswahl auch künstlerische Arbeiten der von ihm Portraitierten und Magazinarbeiten von Albrecht Fuchs.

 

(Foto: Albrecht Fuchs, John Baldessari, Los Angeles 2004 © Albrecht Fuchs und VG Bild-Kunst, Bonn 2020)

Ausstellung: "Bilder zur Bibel" in der Braunschweiger jakob-kemenate

Die Ausstellung „Bilder zur Bibel“ zeigt 46 Original Lithographien des Künstlers Marc Chagall. Der französisch-russische Maler gilt als einer der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts und wird oft als Maler-Poet bezeichnet. Die farbigen Lithographien, die in dem Zyklus „Bilder zur Bibel“ zusammengefasst werden, sind in Jahren 1956 und 1960 entstanden und beziehen sich vor allem auf die Schöpfungsgeschichte, die Bücher der Propheten und die Frauengestalten der Bibel. Die Werke sind gesprägt von intensiven Farben, einer ungewöhnlichen Komposition und einer fantasievollen Bildsprache.

Bilder zur Bibel von Marc Chagall
Bilder zur Bibel von Marc Chagall (Foto: Prüsse Stiftung)

Ausstellung: Gesellschaft der Freunde junger Kunst im Schlossmuseum Braunschweig

Die Sonderausstellung im Schlossmuseum bringt die Moderne zurück ins Schloss und zeigt wie groß Veränderungen im Kunstgeschmack der damaligen Zeit waren: Erleben Sie die bemerkenswerte Entwicklung vom höfischen Porträt bis zum abstrakten Werk. Tauchen Sie mit dem Begleitprogramm in die 1920er Jahre ein!

Ausstellung: Social Design - Wie wollen wir leben? im Braunschweigischen Landesmuseum (Hintern Brüdern)

Die Ausstellung widmet sich einem Thema des 21. Jahrhunderts: Dem Engagement für ein besseres Zusammenleben und eine lebenswertere Gesellschaft, das auch Designer thematisch aufgreifen und in ihren unterschiedlichsten Werken präsentieren. Ausstellungsort: Hintern Brüdern

Sonderausstellungen in der Südheide Gifhorn

Ausstellung "Der Traum vom neuen Leben - Niedersachsen und das Bauhaus" im Historischen Museum Schloss Gifhorn

Bauhaus: Wohnen, Kunst, Handwerk, Architektur und ein ganz einzigartiger Stil, der seit 1919 bis heute wirkt. Diesen Spuren wird in der Sonderausstellung, die ursprünglich für den Niedersächsischen Landtag kuratiert wurde, nachgegangen. „Man lebt nicht, um zu wohnen, sondern man wohnt, um besser leben zu können,“ Worte des Celler Architekten Otto Haesler im Jahre 1930. Ein Satz, der noch heute hoch aktuell ist...

Plakat Sonderausstellung: Der Traum vom neuen Leben - Niedersachsen und das Bauhaus
Plakat Sonderausstellung: Der Traum vom neuen Leben - Niedersachsen und das Bauhaus (Foto: Museen des Landkreises Gifhorn)

Ausstellung: Die Schenke an der Furt: Gasthof Heine 1770-2020 im Schulmuseum Steinhorst

Der Fokus der Ausstellung liegt auf Fotografien, die im Zuge von Leerstand und Abriss des Gasthofs Heine entstanden. Vor dem historischen Hintergrund des Gebäudekomplexes erlauben sie beeindruckende, teils überraschende und faszinierende Blicke auf das Ende eines einst sozial höchst bedeutenden „Lost Place“ im Herzen eines Dorfes. Daneben sind ausgewählte, kleine Objekte zu sehen, die während der Abrissarbeiten aus dem Schutt geborgen wurden. Diese unscheinbaren Spuren von Leben am Ort werfen Schlaglichter auf Aspekte des Alltags – und wecken sicher auch Erinnerungen.

Sonderausstellungen im Landkreis Helmstedt

Ausstellung: Bodenschätze – Geschichte(n) aus dem Untergrund im Forschungsmuseum Schöningen

Es erwartet Sie eine interaktive Entdeckungsreise in den Boden für kleine und große Forscher! Spielerisch werden archäologische und bodenkundliche Wissenschaftsfelder miteinander verbunden und Fragen beantwortet wie z.B. "Wieso erhalten sich manchmal richtig alte Funde und manchmal gar nichts?"

Ausstellung: “Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel" im Zonengrenz-Museum Helmstedt

Die multimediale Sonderausstellung zur Geschichte der deutschen Einheit ist ein weiterer Beitrag zum Jubiläumsjahr der Wiedervereinigung Deutschlands und thematisiert unter anderem mit Bildern und Texten die Erwartungen und das Vertrauen, das die Ostdeutschen mit der Wiedervereinigung verbunden hatten. Sie ruft die innerdeutsche Solidarität und Hilfsbereitschaft der Anfangszeit in Erinnerung. 20 Ausstellungstafeln präsentiert sieben Bilder von insgesamt 49 renommierten Fotografinnen und Fotografen, erläuternde Bildlegenden sowie einen feuilletonistischen Ausstellungstext.

Sonderausstellungen im Peiner Land

Besuchen Sie auch die Dauerausstellungen der Museen im Peiner Land.

Sonderausstellungen in Salzgitter

Besuchen Sie auch die Dauerausstellungen im Städtischen Museum Schloss Salder.

Sonderausstellungen im Landkreis Wolfenbüttel

Ausstellung: "Es lebe die Freiheit!" in den Wintergärten des Lessingtheaters Wolfenbüttel

Die ursprünglich für das Bürger Museum Wolfenbüttel geplante Sonderausstellung „‚Es lebe die Freiheit!‘ – Junge Menschen gegen den Nationalsozialismus“ wird aufgrund der Schließung der Wolfenbütteler Museen in den beiden Wintergarten des Lessingtheaters präsentiert und ist ab sofort für Schülergruppen und Geschichtsinteressierte durch die Scheibe zu sehen.

Auf der angegebenen Webseite werden die digitalen Hörstationen zur Ausstellung als Audiodatei zur Verfügung gestellt.

 

Sonderausstellungen in Wolfsburg

Ausstellung: In aller Munde im Kunstmuseum Wolfsburg

Es ist die umfassendste Themenausstellung rund um den Mund, die es bislang in Deutschland gegeben hat: Mit Werken von Albrecht Dürer, Max Klinger, Pablo Picasso, Louise Bourgeois, Marina Abramović, Andy Warhol und vielen anderen zeigt das Kunstmuseum Wolfsburg über 150 Exponate von der Antike bis zur Gegenwart. Lippen, Zunge und Zähne, Sprache, Schmerz und Schrei, Essen, Schlingen und Spucken, Lust und Leidenschaft – erkunden Sie die faszinierende Motivgeschichte des Oralen in Kunst und Kultur!

Ausstellung: In aller Munde

Ausstellung "Promise Me" in der Städtischen Galerie Wolfsburg

Birgit Brenner (*1964 in Ulm) ist die diesjährige Preisträgerin des Wolfsburger Kunstpreises "Junge Stadt sieht Junge Kunst". Die in Berlin und Stuttgart lebende Künstlerin beschäftigt sich in ihren Installationen, Videos und Zeichnungen mit gesellschaftlichen und privaten Zuständen und der Eintönigkeit des Alltags. Ihre gesellschaftskritischen Arbeiten kreisen um die Themen Ungerechtigkeit, Zwang, Scheitern, Glücksversprechen, Überwachung, Gewalt und Angst. Diese Universalthemen verdichtet sie in einfachen Bildern, um eine große Welt zu fassen zu bekommen. Die Arbeiten von Birgit Brenner sind voller Spannung, so dass sie uns unmittelbar und intensiv erreichen. Dem fügt sie noch Textcollagen hinzu, die von uns selbst, aus unserem Alltag stammen könnten.

Ausstellung: Alleskönner. 70 Jahre Bulli-Republik Deutschland im AutoMuseum Volkswagen

Die Sonderausstellung „Alleskönner. 70 Jahre Bulli-Republik Deutschland.“ vergleicht den erfolgreichen Klassiker von Volkswagen, liebevoll "Bulli genannt, in seiner ersten Generation mit sechs Mitbewerbern und stellt ebenso den früh einsetzenden Variantenreichtum innerhalb seiner Modellreihe vor.

Ausstellung: 50 Years of Love and Peace. The Volkswagen Artwork of Klaus Trommer im AutoMuseum Volkswagen

Vor mehr als 50 Jahren wurde in Woodstock die Ära des Love & Peace und der Blumenkinder eingeläutet. Mit dem neuen Lebensgefühl verbunden sind die automobilen Klassiker von Volkswagen: Käfer und Bulli. Klaus Trommer lässt mit seinen Grafiken diese Erinnerungen wiederaufblühen. Eine Liebeserklärung an die 70er, dem Jahrzehnt des Flower-Power, der fröhlichen Farben und opulenten Formen.

Ausstellung: Erneuerbare Medien

Erneuerbare Medien: Arbeit von Aram Bartholl
Erneuerbare Medien: Arbeit von Aram Bartholl (Foto: Kunstverein Wolfsburg)

Ausstellung "Pale Blue Dot" Unsere Erde: ein blassblauer Punkt? im phaeno

„Pale Blue Dot“ ist der Name eines Fotos der Erde, das von der Raumsonde Voyager aus einer Entfernung von 6 Milliarden Kilometern aufgenommen wurde. Unser einzigartiger blauer Planet ist zunehmend Einflüssen wie dem Klimawandel und Umweltverschmutzung ausgesetzt. Die Sonderausstellung gibt Einblicke, was diese Entwicklung insbesondere für unsere Meere bedeutet und vermittelt wichtige Erkenntnisse über besondere Meeresbewohner, die Tiefe der Meere oder auch über Strömungsdynamik.

Die Sonderausstellung, die in Schottland anlässlich des Edingburgh Science Festivals entwickelt wurde, startet am 31. Oktober eine einjährige Europatour und wird dabei erstmals für Besucher im phaeno zu sehen sein.

Sonderausstellung Pale Blue Dot im phaeno in Wolfsburg
Sonderausstellung Pale Blue Dot im phaeno in Wolfsburg (Foto: Janina Snatzke)

0 Kommentare

Kommentieren
Vorheriger Artikel
Anreise
Nächster Artikel
#zeitORTEvonzuhause - Teil 2: Corona-Update November